2. Schlafsack.


Der erste Durchschlafsack ist ja leider schon lange zu klein.
Deshalb habe ich mich irgendwann auf die Such nach Ideen und Stoff für einen Neuen gemacht.

Am Ende hatte ich Stoff für 3 Schlafsäcke zu Hause – so wächst der Stoffberg immer weiter – und mich immer noch noch nicht entschieden.

Der Prozess hat so lange gedauert, dass ich dann gleich 2 Nummern größer genäht habe, damit der Schlafsack nicht gleich schon wieder zu klein ist.

Ich habe ihn ungefüttert genäht, da das für den Sommer angenehmer ist. Im Winter liegt sie eh zusätzlich unter einer Decke, so dass wir ihn auch dann nutzen können. Innen aus Frottee, außen Baumwoll-Webware. Diesmal habe ich mich auch etwas ans Verzieren gewagt, wobei ich auch da lange gebraucht habe zu finden was mir gefällt.




Leider sind in dieser Länge die teilbaren Reißverschlüsse so teuer, dass ich einen normalen Wäschereißverschluss verarbeitet habe. Dadurch ist der Reißverschluss oben geschlossen. Eigentlich habe ich den Zipper gerne unten, so kann die Maus ihn nicht selber aufmachen und man kann im Sommer unten zum Lüften offen lassen.

Den Stoff habe ich komplett bei Michas Stoffecke gekauft.

Den Schnitt habe ich hier her: www.thelina.de

Schreibe einen Kommentar