Blusenshirt Webware von Lilesoll

Seit Langem bin ich endlich mal wieder bei RUMS dabei!
Gefühlt ist es eine Ewigkeit her.

Allerdings heute nur mit einem Probestück.
Genäht habe ich den Schnitt Blusenhirt aus Webware von Lillesol & Pelle.

Bin mir noch nicht so sicher, ob ich die Bluse so oft anziehen werde. Zum einen gefällt mir der doch recht dunkle Stoff nun jetzt nicht mehr so gut, wie beim Kauf, und der Stoff ist doch recht steif und fällt nicht so schön, wie ich es bei einer solchen Bluse gerne hätte. Mit dem steifen Stoff finde ich auch den Schnitt etwas zu weit. Vielleicht mache ich mir meine Testbluse ja noch etwas enger, …
Aber dafür ist ein Probestück ja da, um solche Sachen heraus zu finden, …
Außerdem werde ich die nächste Bluse mit 3/4 Ärmel nähen, das fühlt sich irgendwie besser an. Bei dieser hier schiebe ich die Ärmel sowieso immer hoch.

Gut gefällt mir die Passe und das geraffte Rückenteil.

Am Vorderteil werde ich eventuell noch etwas mehr raffen. So ein bisschen Raffung kaschiert immer etwas die fehlende Oberweite – oder zaubert optisch etwas mehr!! 😉

Der Kragen gefällt mir sehr, auch wenn ich auf einer Seite etwas pfuschen musste, …
Beim nächsten Mal werde ich da sorgfältiger arbeiten.

Vorne am Ausschnitt habe ich etwas experimentiert. Ich wollte keine Knopfleiste, dafür aber Paspel, die parallel läuft.
Es ist noch verbesserungsfähig, aber es kommt meinen Vorstellungen schon recht nah, …

Ich werde mich an dem Schnitt auf alle Fälle nochmal versuchen, …

Schnitt: Blusenshirt Webware von Lillesol & Pelle
Stoff: Baumwollwebware aus Birmingham vom Barys Fabrics; schwarze Paspel aus dem Internet
Außerdem versink bei:

(vielleicht wird’s ja doch noch ein Lieblingsstück)

12 Kommentare

  1. Mir gefällt deine Bluse sehr! Schade, dass du dich nicht so recht damit anfreunden kannst… Aber vielleicht wird es ja noch!
    GLG Uli

  2. Toll geworden und steht dir super !
    LG Ellen

  3. Die Bluse ist total schön geworden! Aber ich kenne das, dass man selbst meist viel zu kritisch mit den eigenen Werken ist. Ich finde aber, dazu gibt es hier gar keinen Grund. Schickes Teil! 🙂

  4. Die Bluse sieht toll aus, hab den Schnitt schon lange hier liegen, nur der passende Stoff fehlt noch…
    Liebe Grüsse
    Angy

  5. Vielen Dank, bei so netten Kommentaren und Aufmunterungen, ziehe ich sie vielleicht doch öfters an.
    LG Carolin

  6. Ja stimmt gerade bei selbst genähtem ist man sehr sehr kritisch! Aber mit ein bisschen positiven Zuspruch von außen, also von Euch, kann man sein Werk dann doch noch genießen! Danke dafür, liebe Grüße Carolin

  7. Liebe Angy, auch ich werde noch mal mit anderen Stoffen experimentieren, … einen hab ich sogar noch hier liegen, der dafür vorgesehen ist.
    Liebe Grüße Carolin

  8. So schlecht ist die Bluse nicht. Hast dich inzwischen davon getrennt? Oder fristet sie ihr Dasein in deinem Schrank 🙂 Ich hab den Schnitt auch auf dem Tisch und müsste lt. Tabelle eine 34 nähen. Hä? Wie kann das sein, ich trage 36/38. Welche Größe hattest du denn genäht? Du siehst mir auch nach einer 36 aus oder gar noch weniger.

    LG Katrin

  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  10. Hallo Katrin,
    Ich hab tatsächlich nicht dazu geschrieben, in welcher Größe ich genäht habe!
    Hab eine 34 genäht, was ich auch normal trage und fand sie noch recht weit.
    Aber das ist vielleicht auch der Schnitt, weil ich es mir enger vorgestellt hatte, oder mein Stoff zu steif ist.
    Die Bluse wohnt noch bei mir und wartet nach 2 Einsätzen jetzt wieder auf kälteres Wetter. Werde es auf alle Fälle noch mal mit ihr versuchen 😉
    Zeig mal Deine, wenn Du sie genäht hast. Brauche immer Stoffinspiration!
    Liebe Grüße
    Carolin

  11. Lieben Dank Carolin, das bestätigt meinen Eindruck beim Schnitt. Er kam mir sehr großzügig vor. Ich werde daher auch eine 36 nähen, mal sehen, vielleicht auch eine 34.

    LG Katrin

Schreibe einen Kommentar