Dirndl-Tasche.

Hier kommt ein Feldversuch.
Ich habe den Taschenschnitt „Polly“ von farbenmix.de um einiges verkleinert. Das war vielleicht ne Rechnerei, aber vielleicht auch nur, weil ich noch nicht genau wusste, wie so etwas geht.
Am Ende ist doch tatsächlich die Größe rausgekommen, die ich haben wollte. Eine Tasche farblich passend zum Dirndl, mit genug Platz für alles was man auf nem Wiesn-Besuch so braucht: Geldbörse, Handy, Fotoapparat, Taschentücher, Strumpfhose für kältere Abendstunden, ein klein wenig Platz für die gebrannten Mandeln, etc. Das alles sollte reinpassen, aber die Tasche sollte nicht zu groß sein um sie den ganzen Tag mitnehmmen zu können.


Die Paspel habe ich selber gemacht mit restlichem Pünktchenstoff, alle anderen Stoffe waren Reststoffe. Das Gurtband ist grau, passend zum Lodenstoff und mit einem orangenen Samtband farblich passend verziert. Zum Schluß noch das süße Edelweiß, welches ich bei dawanda erstanden habe.
Der Tragegurt ist mit zwei schönen Schlüsselringen an den Ösen der Tasche befestigt, da ich keine Karabinerhaken benutzten wollte.


Schreibe einen Kommentar