Fahrradsattel Überzug RUMS


Auf dem Stoffmarkt in Stuttgart habe ich mit einer Freundin zusammen einen Meter Wachstuch gekauft. Da jede von uns nicht sooo viel brauchte, haben wir uns den Meter geteilt.


Ich wollte schon lange mal (irgendwie habe ich das Gefühl, dass schreibe ich bei jedem Nähprojekt) einen Fahrradsattelüberzug nähen.


Mit einem kostenlosen Schnittmuster bin ich bei Hamburger Liebe fündig geworden.
Und bevor ich in die „Massenproduktion“ für Weihnachten und etliche Geburtstage gehe, habe ich das Ganze getestet und einen nur für mein Radl genäht.
Ich habe mit einem Gummizug anstatt der Kordel im Tunnel genäht. Mir gefällt die Version besser, dann muss man das Ding nur drüber ziehen – und fertig!
Erweitert habe ich den Sattelbezug um eine kleinen „Diebstahlschutz“, da die Dinger gerade in Großstädten schon mal gern vom Sattel gezogen werden.


Klar verhindert mein Bändchen nicht das mutwillige unbedingt gewollte Stehlen, aber ich denke schon, dass es das im Vorbeigehen-Abziehen meines Sattelschutzes etwas bremst.
Der Schlüsselring wird am Sattel unten festgemacht und im Überzug ist eine Öse an der die Schnur befestigt ist.
Der Universal-Schnitt passt auch auf verschiedene Sättel, zwar nicht wie angegossen, aber der Zweck wird gut erfüllt.

Für mich genäht – daher bei RUMS verlinkt.


Schreibe einen Kommentar