Geburtstagskuchen.

Zum 3. Geburtstag unserer Maus habe ich diesen Kuchen gebacken:

Gewünscht war ein rosa Kuchen mit Kerzen drauf. Außerdem mit vielen bunten Smarties und Gummerle (Gummibärchen).

Ich habe einen Surprise-Inside-Cake gebacken.
Die Gummerle kamen also erst beim Anschneiden zum Vorschein.

Und so ist er entstanden, …

Biscuitteile übereinander gestapelt, wobei die mittleren Schichten jeweils mit Loch waren. Das Loch wurde mit Gummerles gefüllt. Zwischen den Schichten Biskuit jeweils eine Schicht Buttercreme.

Später mit rosa Fondant überzogen und verziert.
Ich hatte leider etwas wenig Fondantmasse und musste aufgrund der Höhe des Kuchens den Fondant recht dünn ausrollen. Daher ist er mir beim Drüberlegen leider an ein oder zwei Stellen gerissen. Aufgrund der späten Stunde,  habe ich aber einfach geflickt anstatt das Ganze nochmal zu machen.

Das Geburtstagskind hat sich nicht weiter dran gestört.

Für manche, die das etwas professioneller betreiben als ich, sieht das hier sicherlich etwas stümperhaft aus. Ich habe auch erst das zweite Mal mit Fondant gearbeitet. Das erste Mal hatte ich eine fertig ausgerollte Fondantdecke und diese hier musste erst rosa gefärbt werden, daher musste ich sie selber ausrollen, …

Die „Prinzessin“ hat sich gefreut!!! Und wir uns mit ihr!!

Nächstes Jahr versuche ich mich mit der Regenbogentorte vielleicht, …

Verlinkt bei:


Rezept: Sunrise-Inside-Cake von Dr. Oetker,
anderes Rezept auch noch hier: Betty Crocker

2 Kommentare

  1. cg sagt: Antworten

    Die ist toll geworden!

  2. […] Rezept liegt schon seit letztem Jahr in der Schublade. Aber letztes Jahr wollte ich unbedingt die Überraschungstorte mit Gummerle gefüllt […]

Schreibe einen Kommentar