Geldbeutel Arved.

 

Ach ja, … lang lag dieser Schnitt bei mir rum. Ich bin immer noch auf der Suche nach DEM Geldbeutel für mich, …

Und was er alles vereinen sollte: alle meine Kärtchen beinhalten und die sollten auch gut erreichbar sein. Außerdem ein Fach für Geldscheine, das nicht groß sein muss, ich falte meine Scheine auch, … aber das Kleingeldfach sollte sich mit einer Falte öffnen können, so dass man sieht was man so im Geldbeutel hat. Einfach zu verschließen ohne Aufzutragen, wäre dann auch noch so ein Wusch, … und dann möglichst klein!

Das Schnittmuster Artet vereint das alles zwar nicht, aber ein paar Details stimmen schon mal. Deshalb hab ich an die Stoffauswahl gemacht, … und dann ..

Zugeschnitten und mit Vlieseline beklebt, lag dann nun der Stoff schon fast 3 Monate in meinem Regal und wartete auf das Vernähen!

 

dsc_0862

Dabei war der Schnitt wirklich einfach zu nähen! Wirklich kein Hexenwerk und innerhalb einer Stunde genäht, nachdem ja schon zugeschnitten war.

Der Geldbeutel ist komplett aus Webware genäht plus ein kleines Stück Schrägband und zur Verzierung außen ein Stück Leder in Lila. Als zusätzliches Zubehör braucht man dann noch ein Reißverschluss und ein Gummiband (als Verschluss).

dsc_0863

Die Kartenaufbewahrung gefällt mir schon mal ganz gut, der Verschluss mit dem Gummiband auch sehr. Die Größe ist mir zu groß und an mein Kleingeld komme ich leider nicht so komfortabel, wie ich mir das wünsche.

dsc_0861

Ich bin froh, den Schnitt getestet zu haben, denn jetzt kann Elemente des Arved Geldbeutels mit denen des  Wildsitz Geldbeutels verbinden und komme vielleicht doch noch bei DEM Geldbeutel für mich an.

Bis es so weit ist, wird jetzt erst mal Arved spazieren getragen, …

dsc_0864

 

… und zwar auch zu RUMS.

Stoff: ohje, … das sind alles Reste, … ich weiß nicht mehr wo ich die herhabe, …

Schnitt: Geldbeutel Arved, hier erhältlich

Schreibe einen Kommentar