Hefe-Hasen & Hefezopf mit Rezept.

Kurz NACH Ostern gab es bei uns nochmal Hasenbesuch. Irgendwie hat es zu Ostern nicht gereicht dieses Jahr. Da aber Hefezopf immer schmeckt, konnten wir die Hasen auch ein paar Tage nach Ostern noch in den Backofen schieben, …

Das Rezept für den Teig ist aus unserem Fundus (zu finden unten vom Post), die Idee mit den Hasen hatte ich bei Pinterest gesehen.

Sie kamen bei den kleinen und großen Kindern gut an.

Hier sind sie noch ein bisschen „nackig“, aber bald wurde ihnen gaaanz warm, …

Teigrest für einen kleinen und einen Minizopf gab’s auch noch:

Hmm, … das duftete!

Hefezopf Teig Rezept:

Zutaten
Für 1 Großen Zopf:
1 Würfel Hefe
500 g Mehl
200 ml Milch, zimmerwarm
60 g Zucker
0.5 Tl Salz
1 Stück Eier
75 g Butter
Mehl, zum Ausrollen

Los geht’s:
Die Hefe zerbröseln und mit etwas warmer Milch (max 35 ° C) und dem Zucker auflösen. Das Ei verquirlen und 3 EL im Kühlschrank kalt stellen. Mehl, restliche Milch, Rest vom Ei und Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten, erst auf mittlerer Stufe, dann etwas schneller.

Dann die zimmerwarme Butter in Stückchen dazu geben und glatt unterkneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst.

Teig mit etwas Mehl bestäuben und die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Den Teig an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und kurz etwas durchkneten. Den Teig für den Hefezopf in 3 Stücke schneiden und jede vorsichtig auf ca. 40 cm Länge rollen und locker zu einem Zopf Flechten. Oder eben kleine Hasen formen, … 😉

Den Hefezopf mit der schönen Seite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen evtl mit etwas Wasser einpinseln um das Bilden einer Haut zu vermeiden und nochmals ca. 20 – 30 min abgedeckt gehen lassen.

(Tipp: : Kleine Hefegebäckstücke Ei einpinseln. Große Hefegebäckstücke mit Wasser einpinseln, da diese länger backen müssen und da das Ei im Backofen schnell zu dunkel werden würde. Oder alternativ bei mit Ei eingepinselten Backstücken die letzten 10 – 15 min der Backzeit mit Alufolie abdecken.)

Ob der Teig richtig aufgegangen ist erkennt man durch leichten Fingerdruck auf seiner Oberfläche. Bleibt der Fingereindruck, ist der Teig genug gegangen. Vor dem Backen den Hefezopf ein weiteres Mal mit Wasser oder dem kaltgestellten Ei einpinseln. Den Hefezopf im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30 – 45 Minuten goldbraun backen. Die Backzeiten variieren je nach Größe des Gebäcks.

Mit dem Klopf-Gar-Trick hören Sie, ob der Zopf gar ist. Wenn das Geräusch beim vorsichtigen Klopfen auf den Hefezopf hohl klingt, ist der Hefezopf fertig. Den Hefezopf etwas abkühlen lassen und erst dann anschneiden. Frisch schmeckt er am besten!

Viel Spaß beim Nachbacken.

Verlinkt bei Freutag.

3 Kommentare

  1. Deine Häschen sehen richtig lecker aus…da bekommt man gleich Lust auch einen Hefeteig anzusetzen….naja vielleicht wird heute hier ja auch gebacken….mal sehen. 🙂

    Einen lieben Gruß von der Nähbegeisterten

  2. Die sehen lecker aus!

    1. Danke, waren sie auch!

Schreibe einen Kommentar