Herbstkranz.

Hier zeige ich Euch heute meinen diesjährigen Herbstkranz.

Nachdem mein Kranz vom letzten Jahr von den Vögeln so geliebt wurde, habe ich dieses Jahr kein „Vogelfutter“ verwendet, so dass ich etwas länger etwas von meinem Kranz habe.

Ein Ausflug in den Wald hat die benötigten Utensilien gebracht:

Moos und Hagebutten.

Efeu und Hortensienblüzen stammen aus dem eigenen Garten.

dsc_0648

Einen Kranz-Dummy hatte ich noch zu Hause. Hier habe ich einen aus Stroh verwendet.

dsc_0649

Dann habe ich das Moos um den Kranz gelegt und mit Bastbindeband umwickelt.

In dieses Band hab ich dann die Enden von Efeu und Hagebutte gesteckt.

dsc_0650

Die Blüten der Hortensie noch mit drauf und schon ist der Herbstkranz fertig. So einfach und doch so schön!

dsc_0652

Als Demo auf dem Tisch oder hängend an der Tür macht er immer was her.

Wenn er draußen liegt, wo er immer etwas Feuchtigkeit abbekommt, dann hält er wirklich lang.

dsc_0653

 

Für mich gemacht, deshalb verlinkt bei RUMS.

2 Kommentare

  1. Hallo,
    dein Kranz gefällt mir total gut. Schon allein deshalb weil ich am Wochenende einen Kranz gemacht habe, der genauso aussieht wie Deiner. Mit Hagebutten, Moos und Hortensie. Telepathie? Nein ich würde einfach sagen, guter Geschmack ;O)
    Liebe Grüße
    Silke

    1. GagaYa sagt: Antworten

      Hallo Silke,
      ich würde auch sagen definitiv guter Geschmack!
      Wo hast Du Deinen Kranz denn liegen?
      VG Carolin

Schreibe einen Kommentar