Jeans mit Spitze reparieren.

Heute will ich Euch mal zeigen, wie ich meine Jeans repariert habe. Diesen ersten Versuch habe ich mit Spitze gestartet.

„Josephas Reste“ waren dafür bestens geeignet! (Sorry, Insider!)

Ich habe verschiedene Methoden ausprobiert und wollte Euch die hier mal kurz zeigen.

Als erstes habe ich die ganz faule und schnelle Version genäht.

Ich habe das Loch in der Jeans etwas vergrößert – meist sind das ja „nur“ Risse – damit man die Spitze dahinter auch sieht. Dann habe ich einfach ganz faul eine Lage Spitze und eine Lage Baumwollstoff dahintergelegt und von außen mit einem Zick-Zackstich rundherum genäht. Mal sehen, wie lang das hält. (hier im Bild oben)

Für das zweite Loch habe ich dann den Rand etwas verstärkt.

Ich habe etwa die Form des Loches aus Spitze, Baumwolle und Vliseline ausgeschnitten. Bei der Vliseline habe ich dann die Mitte rausgeschnitten, so daß es einen Rahmen gab.

Gestapelt habe ich in dieser Reihenfolge:

ganz unten die Baumwolle, darüber die Spitze und dann die Vliseline. Das Paket habe ich zusammengebügelt und unter mein Loch genäht. Auch hier einfach wieder von außen mit einem Zick-Zackstich drum herum genäht.

So sieht das Ergebnis dann aus. Hier habe ich auch zwei verschiedene Spitzen ausprobiert.

Beim letzten Loch habe ich den Stapel anders geschichtet. Ich habe die Vliseline ganz unten, dadurch muss ich sie nicht wie eine Schablone ausschneiden, dann den Baumwollstoff und dann die Spitze gelegt.

So sieht das Ganze dann von links aus.

Und so von außen.

Ich finde meine alte Lieblingsjeans jetzt wieder richtig stylisch und ich kann sie wieder anziehen, nachdem sie jetzt monatelang im hintersten Eck des Schrankes lag. Ach frieren muss ich nicht mehr (bei diesen kalten Frühlingstemperaturen!!)

Kann sich sehen lassen, oder?

Ich mag die Kombination aus Jeansblau und weiß!

Verlinkt bei: RUMS, Mount Denim Ade!, Nähfrosch, Upcycling

Stoff: allesamt Stoffreste

Schnitt: selbst versucht, …

2 Kommentare

  1. Liebe Carolin,

    ehrlich gesagt bin ich kein Fan von geflickten Jeans. Aber deine Idee mit der Spitze gefällt mir richtig gut. Gerade für den Sommer, kombiniert mit einer luftig weißen RetroBluse kommt das direkt auf meine „muss-ich-nachmachen-Liste“. Vielen Dank für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Britta

  2. Hihi, ich hab so was gerade „in gekauft“ an – statt Spitze aber Pailetten Stoff. Du bist also voll im Trend!!!
    Sieht super aus!
    LG, uta

Schreibe einen Kommentar