Kurt als Geschenk.

Als Weihnachtsgeschenke sind diese Taschen entstanden. KURT ist ein Freebook, welches ich auch schon einige Male genäht habe. 
Ich mag den Schnitt, die Kombinationsmöglichkeiten, die Größe, die praktische Tasche im fertigen Zustand.
Ich benutze meine sehr oft. Ich besitze eine mit langem und eine mit kurzem Träger.

Diese zwei sind in der Standard-Variante mit kurzem Trägern entstanden.
Eine für meine Großmutter zu Weihnachten und …

… und eine für meine liebe „Stiefmama“. Also die Frau meines Papas. Sie wollte schon immer meine Kurt-Tasche klauen, deshalb hat sie jetzt bald eine ganz Ähnliche. So muss ich nicht Angst haben mal mit einer Tasche weniger nach Hause fahren zu müssen!

Ich hoffe die Taschen werden den neuen Besitzerinnen gefallen, … und sie freuen sich darüber!

Ich verlinke diesen Post bei Nähfrosch, da dies ein kostenloses Schnittmuster ist. Und bei Taschen & Täschchen sowie Freutag.

Schnitt: Freebook Kurt von Herzeleid (Fabelwald)

Stoffe: Rosenstoff und beiger Leinen, sowie die rosa Paspel von Stoff und Stil; Schwarz-weiß gemusterter fester Baumwollstoff von Ikea, rote Paspel von Stoff und Stil, Türkiser Cordura von Extremtextil.de; Futter aus Stoffresten; Snaps von Prym;

4 Kommentare

  1. Toll! Da werden sich die beiden aber freuen. Ich finde die Kurts wunderbar. LG maika

  2. Die Taschen sind wirklich beide sehr hübsch! Das erinnert mich daran, dass ich auch noch ganz viele Weihnachtsgeschenke nähen muss…

    LG
    Kristina

  3. Also die untere Tasche wäre auch genau meins, was Stoffauswahl und Muster betrifft! Sehr schön. Und zum Kurtnähen bin ich bislang noch nicht gekommen, aber ich finde den Schnitt immer wieder überzeugend! Gut, dass es noch die Liste für 2016 gibt… 🙂
    LG. Susanne

  4. Danke für Euren lieben Kommentare.
    Ich hoffe es liest von den Beschenkten hier noch keiner mit, … :-0

Schreibe einen Kommentar