Mama Frida Nr. 1

Hier habe ich die Mama Frida für mich mal als Probelauf genäht.
Eine Freundin wollte eine haben und ich habe den Schnitt aber noch nie genäht, deshalb erstmal eine für mich zum Ausprobieren.
Aus Babycord mit Taschen in der gleichen Farbe, damit sie nicht ganz so auffallen.
Mit grünen Bündchen, eigentlich sollte das passend zu dem Webband an der Tasche sein.
Meine bessere Hälfte meinte, ich sehe damit aus wie ein Jäger und jetzt gefällt mir das grün auch nicht mehr so gut. Vielleicht werde ich die Büdchen noch mal ändern. Und wenn ich das mache, werde ich auch die Weite unten am Bein noch etwas reduzieren. Mir persönlich so etwas zu weit, vielleicht liegt das ja auch nur an der Stoffwahl, weil Cord nicht so schön fällt wie Jersey, …
Also hier kommt meine Mama Frida Nr. 1:

Der Schnitt ist von hier: Das Milchmonster
Und Donnerstags geht das ganze hier her: RUMS

5 Kommentare

  1. Ui, eine Mama Frida aus Webware! Schaut super aus, und gar nicht wie ein Jäger aus Kurpfalz!
    Das werde ich auf jeden Fall auch mal testen!
    LG,
    BuxSen

  2. Ja, ist natürlich schön zu verarbeiten, bis aufs Versäubern 😉
    … und bequem!!!!! Perfekt für zu Hause, wenn man mal was zwischen Jogginghose und Klamotten für die Allgemeinheit braucht.
    LG Caro

  3. Tolle Idee mit den abgesetzten Taschen…

  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Schreibe einen Kommentar