Quick’nEasy selbst designed.

Passend zum Faltenrock von letzter Woche (hier), habe ich aus dem Reststoff noch einen „Tochter-Rock“ genäht.


Dabei habe ich, nur um die Größe rauszufinden, das Schnittmuster des Quick’n Easy Rocks von Erbsenprinzessin ausgedruckt. Ab da ist dann alles allein entstanden, inspiriert durch meine Entdeckungen im Zürcher Stoffladen Lottis Welt.


Doppeltes Vorderteil, wobei die obere Lage die Tascheneingriffe hat. Die untere pinke Lage ist durchgehend, so dass man durch die Tasche „hindurchgreifen“ kann.


Taschenränder aus dem gleichen Jersey, wie das Bündchen.
Das Bündchen sollte doppelt getragen werden. Dabei ist es mir ein bisschen lang geraten, da ich beim Nähen mein Model nicht bei mir hatte zum Probetragen bzw. Abmessen.
Aber so kann man das Röckchen zur Not auch mal als Kleidchen tragen.

Und zu zweit können wir im Partnerlook gehen.

Der Stoff ist von Micha’s Stoffecke.
Verlinkt bei Kiddikram und Meitlisache.

5 Kommentare

  1. Das ist sooo süß! Ich versuche schon seit Tagen, deine Blogadresse bei mir in der Sidebar einzubetten, aber es funktioniert nicht 🙁 Ich würde nämlich gerne bei dir weiterlesen.

  2. Hallo, ich schau heute Abend mal, warum das nicht funktioniert, wenn mehr Ruhe für Konzentration ist, … 😉
    Liebe Grüße
    Carolin

  3. Ui, das wäre toll 🙂

  4. Durch und durch goldig! Und die Idee, es als Kleid zu tragen ist doch spitze! Lieben Gruß von Lena

  5. ganz wunderschön dieser Rock im Mini-format. Liebe Grüße FadenFräulein

Schreibe einen Kommentar