Raglankleid mit doppeltem Rock.

Heute zeige ich Euch, was ich aus dem Rest des Manga-Girl Stoffes von Lillestoff gebastelt habe.
Den Teil mit dem großen Druck des Manga Mädchens habe ich als Ragland T-Shirt vernäht. Dies könnt ihr hier finden.
 
Den Teil, mit den vielen Manga-Girls ist zu einem Kleidchen geworden.
dsc_0419-1
Ein Raglankleidchen mit doppeltem Rockteil.
Ich habe den Schnitt des Raglan Shirts von Klimperklein mit dem Sommerkleidchen von Lillesoll und Pelle kombiniert und einfach den Rock gedoppelt.
 
dsc_0424-1 
Ich wollte nämlich trotz tief sitzendem Rock einen Schwing- und Drehrock haben. Denn das ist hier hoch im Kurs. Wenn schon die Farbwahl der kleinen Maus nicht berücksichtigt wird (rosa und lila), dann wenigstens beim Schnitt punkten!
 
 dsc_0417-1
Das untere Rockteil hab ich nach Augenmaß und Gefühl verlängert. Die beiden Rockteile habe ich miteinander verbunden, gekräuselt und dann an das Oberteil genäht.
Eigentlich wollte ich zwischen Ärmel und Körper gelbe Paspeln mit einnähen, die habe ich aber vor lauter Schnitt-selber-Bastelei dann ganz vergessen. Es hätte gut ins Bild gepasst und vielleicht auch etwas davon abgelenkt, dass der graue uni Stoff nicht ganz der selbe Grauton ist, wie der Mangastoff.
Bin mir im Moment nicht sicher, was ich besser gefunden hätte, mit oder ohne Paspel. Was meint ihr?
dsc_0430
Das Kleid ist zu meiner Freude sehr beliebt. Wahrscheinlich auch deshalb, weil man in Jerseyklamotten ja so herrlich spielen, rennen, toben und klettern kann.
dsc_0418-1
Da nun vom Herrn des Hauses schon öfters die Beschwerde kam, bei den selbstgenähten Sachen würde man nie wissen wo vorn und hinten ist, habe ich diesmal meinen Plotter angeschmissen und innen eine kleinen Hinweis hinterlassen 😉
Ich denke, diesmal ist die Frage eindeutig beantwortet! Oder??!!
cropped-IMG_0435-1-e1477468974218.jpg
Verlinkt bei:
 
HOT
Schnitt: Raglan Shirt aus dem Buch Nähen mit Jersey – Kinderleicht von Pauline Dohmen kombiniert mit dem Sommerkleidchen/ Top Schnitt von Lillesol und Pelle
Stoff: Manga-Girls von Lillestoff und Interlock in Senfgelb – gekauft in Halle bei Patch & Work, senfgelber Interlock noch mal nachgekauft bei „Das hüpfende Komma“ in Rutesheim, grauer Jersey – gekauft bei Euro Jersey in Bietigheim
 

 

2 Kommentare

  1. super süß geworden. Wie hast du das mit dem Plotten gemacht? Normaler Drucker? Ich nähe da meist ein Stück Aufhängerband rein

    1. GagaYa sagt: Antworten

      Um „hinten“ zu markieren, habe ich auch schon öfters ein Aufhängeband eingenäht.
      Aber ich selber weiß später immer nicht mehr welche Größe ich genäht hatte, deshalb habe ich mich diesmal für den Plotter entschieden.
      Ich habe das mit flexfolie, die aufgebügelt wird, und meinem Silhoutte Plotter gemacht.
      Liebe Grüße Carolin

Schreibe einen Kommentar