Regenbogenkuchen zum Geburtstag.

Zum 4. Geburtstag gab’s dieses Jahr eine Regenbogentorte.

Das Rezept liegt schon seit letztem Jahr in der Schublade. Aber letztes Jahr wollte ich unbedingt die Überraschungstorte mit Gummerle gefüllt backen.

Also dieses Jahr die Regenbogentorte. Sie ist ganz einfach, aber mit etwas Fleiß verbunden, …

Jeder Boden muss einzeln gebacken werden. Ich habe in kleinen Backformen gebacken und von diesen zwei zu Hause, so dass ich “ nur“ dreimal backen musste anstatt 6 mal. Ich habe die Farben von Wilton benutzt. Diese geben einfach kräftigere Farben als Dr. Oetker. Ich habe die zugegebenermaßen lange Liste der E-Zusatzstoffe einmal im Internet gegoogelt und nichts „lebensbedrohliches“ für Kinder gefunden. Ich habe auch jeweils nur weniger als ne Messerspitze Farbe benutzt (außer bei rot, da musste ich noch mal einen zweiten Farbspritzer dazu geben). Und das Ergebnis sieht einfach toll aus!

Zwischen die Böden, sowie außer herum kommt eine Masse aus Frischkäse und weißer Schokolade. Um es etwas fruchtiger zu machen, hab ich zusätzlich zwischen die Böden etwas Johannisbeergelee geschmiert.

Dazu gab natürlich die Geburtstagskrone, die hier ausführlich beschrieben ist.

Als kleine „Gastgeschenke“ gab es für die Kinder ein Überraschungseis.

Der Kindertisch zur Party war dann mit Luftballons geschmückt.

Denke die Kinder hatten eine lustige Party.

Rezept: Regenbogentorte, zum Beispiel hier zu bekommen: BabyKinderundmehr oder Chefkoch

Verlinkt bei:

Kiddikram

Freutag

4 Kommentare

  1. Das sieht ganz wunderbar bunt aus. Ich habe auch mal einen regenbogen backen wollen, leider kamen meine Farben sehr schlecht durch. Ich werd mir gleich notieren, welche Farben du hattest. Alles Gute dem Geburtstagskind! LG Janny

    1. Hallo Jenny! Ja die Farben von Wilton färben echt gut!
      Viel Spaß beim Noch-Mal-Backen!
      Danke. Carolin

  2. Das sieht wunderbar aus! Lg Ingrid

    1. Danke Ingrid!

Schreibe einen Kommentar