Ringkissen.

Das Ringkissen war mir ein besonders Anliegen. Ich habe es zur Hochzeit einer sehr guten Freundin genäht. Zuerst wurden Modelle gesichtet und geschaut, was sie sich so vorstellt und dann habe ich mich auf zum Materialeinkauf gemacht. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt alles selber zu machen, auch das Kissen. Also so gings los: Zuerst ein Kissen aus weißem Stoff, gefüllt mit normalem Füllmaterial.



Dann ein Kissenbezug aus Satinstoff, für den Glanz. 

Und die Zutaten dazu:



Den Organza Stoff richtig zu plazieren hat mir dann schon einige Nerven gekostet, da der natürlich auf dem Satin immer schön verrutscht. Am Ende habe ich das Organza auf der Rückseite des Kissen mit ein paar kleinen Stichen fixiert.



Dann die Satinbänder befestigt, die später die Ringe halten sollten.Und zu guter Letzt habe ich in der Mitte drei weiße Rosen platziert.



Ich finde die Auswahl sehr schön gelungen, die Braut wünschte etwas Schlichtes mit ein klein bisschen Farbe.



Mir gefällt es und dem Brautpaar auch.

Das Kissen kam auf einer sehr schönen Hochzeit im Sommer letztes Jahr dann auch zum Einsatz!

An das Brautpaar: Es hat mir viel Spaß gemacht das Kissen für Euch zu nähen und damit was zu Eurer tollen Hochzeit beisteuern zu können!

Schreibe einen Kommentar