Sommerkleid Viskose.

 

 

Hier kommt noch ein kleiner Gruß (zu RUMS) aus dem Urlaub.
Dieses Jahr war der Urlaub nur sehr verkürzt, wir waren nur für 5 Tage in der Toskana.
Kurz vor knapp habe ich mir davor natürlich noch ein Sommerkleid genäht.
Aus luftiger Viskose, bestens für die warmen Temperaturen.
Und der Schnitt ist sowohl am Strand oder auf dem Markt oder abends zum Essen tragbar.
Mit gekreuztem Oberteil und geteiltem und gerafftem Rock.
Es hat angeschnittene Ärmel und an der Hüfte ein Gummi, damit es gut sitzt.

 

Das Schnittmuster hat viele Variationsmöglichkeiten (auch nur als Oberteil nähbar) zu bieten. Und ich werde mich beim nächsten Mal (sollte die Zeit dazu reichen …) für eine andere Rockvariante entscheiden. Bin nicht so ganz zufrieden mit dem gekräuselten Röckchen. Obwohl mir das bei ganz vielen anderen Röcken, die ich so schon genäht habe supergut gefällt. Aber ich habe das Gefühl, dass es hier nicht richtig zum Stil vom Stoff (und Rest des Schnittes) passt. Ich denke der A-Linien Rock hätte besser gepasst. Der Stoff ist dafür nicht verspielt genug. Denke mit einem leichtem Blumenstoff zum Beispiel sieht das Ganze schon wieder ganz anders aus.

 

Nicht desto trotz ziehe ich das Kleid gern an. Denn allein der Stoff ist ein Traum. Ich habe ihn mal vor Jahren in Helsinki im Ausverkauf gekauft. Bei Eurokangas wurde der Stoff pro Gewicht verkauft und war gut reduziert. Ich wusste damals nicht, dass ich mir auch nur Teile des „Restes“ hätte kaufen können und daher habe ich das ganze Stück, was bestimmt 3-4 Meter sind, mitgenommen. Jetzt im Nachhinein bin ich sehr froh darüber! So einen Stoff habe ich bisher nicht mehr gefunden und dann auch noch mit einem kleinem Rapport unten dran!
 
 
Genäht habe in Größe 32, was mir sehr gut passt und auch der Tabelle entspricht.
Den Rock habe ich um ein kleines Stückchen gekürzt.
 

Schnitt: Goldstück von Fred von Soho
Stoff: Viskose aus Helsinki gekauft bei Eurokangas

Schreibe einen Kommentar