Trachtenrock – der Rockmacherin auf der Spur, …

Die schönen Röcke der Rockmacherin gehen mir einfach nicht aus dem Kopf.


Nachdem mein erster Versuch mir einen solchen Rock selber zu nähen leider nicht ganz geklappt hatte (meine Freundin trägt ihn jetzt – ganz umsonst war es nicht), habe ich mich nun (nach einem Jahr!!) noch mal dran versucht.
Anderer Schnitt, anderer Verschluss, aber gleicher Stoff.

Von dem schönen Almstoff von Laura & Ben war noch mehr als genügend da, so dass ich meine Farbkombination gleich noch mal nähen konnte.

Als Schnittmustergrundlage habe ich einen Kinderrock genommen. „Das Röckchen“ von der Drahtzieherin – der Schnitt geht eigentlich nur bis Größe 146. Ich habe aber Bund, Passe und Rock auf meine Weite im Schnittmuster angepasst. (viel hat nicht gefehlt – 5 cm beim Hüftumfang). In der Länge wollte ich ja eh wieder einen Kontraststoff benutzten, so dass sich das von ganz allein ergeben hat.

Geschlossen wird der Rock mit einem Reißverschluss und einem Knopf am Bund.
Die geschwunge Passe gefällt mir besonders und ich liebe es bei so etwas mit Paspel zu spielen.

Diesmal hat auch das Faltenlegen geklappt. Zwar noch nicht 100% gleichmäßig, aber für mich ein Riesen Erfolg und damit ausreichend.

Wie man sieht, kann man den Rock ziemlich vielseitig kombinieren.
Mit Stiefeln, Ballerinas, Trachtenschuhen, Strickjacke, Janker oder Jeansjacke.
 
Jetzt muss ich nur noch versuchen die beiden Röcke zu kombinieren, dann erhalte ich wirklich ein Exemplar wie von der Rockmacherin.
 
Aber auch meiner hier gefällt mir schon sehr gut und ich werde ih sicher oft tragen, denn das geht mit Rock im Alltag viel leichter als mit Dirndl.



Verlinkt bei RUMS

Stoff: Trachtenstoff und karierter Stoff von Laura & Ben, Leinen von IKEA, Reißverschluss von Tchibo, Knopf aus dem Trachtenladen in Lenggries
Schnitt: abgewandelter Kinderrockschnitt „das Röckchen“ von der Drahtzieherin

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
MerkenMerken

4 Kommentare

  1. Ein wunderschöner Rock – steht Dir ausgezeichnet!

    Bei Deiner Stoffwahl musste ich ein bisschen schmunzeln, denn genau diese Stoffkombi hatte ich mir bei Laura & Ben im letzten Jahr auch bestellt – leider bin ich bislang noch nicht dazugekommen, einen ähnlichen Rock (Schnittmuster ist schon vorhanden) zu nähen….vielleicht klappts bald ja.

    Liebe Grüße & ein schönes WE
    Steffi

  2. Anonym sagt: Antworten

    Leider nimmt´s die Adresse meines Blogs nicht richtig… http://www.farbmäusle.de

  3. CHrissi sagt: Antworten

    Cool, jetzt können wir dann im Partnerlook rumlaufen;-)

  4. […] Im Herbst letztes Jahr ist dieses süße Kinder-Dirndl schon entstanden. Aus den Resten meines Trachtenrocks. Das ist das Schöne, das Kinderkleidung in den kleinen Größen sogar noch aus Resten entstehen […]

Schreibe einen Kommentar